Die Ausbildung zum systemischen Business Coach

Die Ausbildung zum systemischen Business Coach

Seit 2002 setzt das Institut Organisation und Management erfolgreich einen Schwerpunkt auf die Ausbildung zum systemischen Business Coach. Die Coaching Ausbildung versteht sich als ein berufsbegleitendes Angebot für Mitarbeiter*innen mit Personalverantwortung in Wirtschaftsunternehmen und Organisationen des öffentlichen Sektors. Sie ist geeignet für am Menschen interessierte, führende Berufspraktiker*innen jedweder Fachrichtung.

Innerhalb der Ausbildung setzen Sie sich mit den Themen Führung, Beratung, gelebte Veränderung (Change), d. h. auch mit sich selbst, auseinander. Um so den für sich passenden und damit erfolgreichen Weg zu finden.

Zielsetzung

Begleiten Sie Menschen professionell durch Veränderungsprozesse

Ziel unserer Business-Coach-Ausbildung ist es, Sie in die Lage zu versetzen, Menschen professionell in Veränderungsprozessen zu begleiten.

Dabei lernen Sie in der unternehmerischen Praxis, qualifizierte Antworten auf die wachsende Herausforderung an Führung und Management zu geben und können anspruchsvollen Führungsaufgaben souverän begegnen.

Darüber hinaus werden Ihnen Methoden vermittelt, um einen effektiven Beitrag zur Entwicklung und Stärkung der Unternehmenskultur zu leisten. Hierzu gehört beispielsweise die Fähigkeiten, Konflikte im zwischenmenschlichen Bereich frühzeitig zu erkennen, Probleme anzusprechen und Teamprozesse managen zu können, Motivation, Vertrauen und Selbstführung zu steigern und so Agilität zu fördern.

Mit den erworbenen Kompetenzen können Sie erfolgreich als Business Coach arbeiten. Sie entwickeln sich innerhalb Ihrer jetzigen Tätigkeit im Unternehmen weiter oder arbeiten selbständig als externer Coach für Unternehmen. Es werden alle für die Praxis relevanten Tools vermittelt, Erfahrungen der Dozent*innen geteilt und bei der Profilfindung unterstützt.

Unsere Standorte

  • Berlin
  • Düsseldorf/Köln
  • Stuttgart
  • Tübingen
  • Freiburg
  • München
  • Wien
  • Landsberg am Lech

Wissen: direkt aus der Praxis in die Praxis 

Lernen Sie von erfahrenen Coaches mit unterschiedlichen Profilen

Neben der Vermittlung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse, Methoden und Tools, geht es auch um die Sensibilisierung der Wahrnehmung, Achtsamkeit und Beobachtung und um die kommunikative sowie lösungsorientierte Umsetzung in der beruflichen Praxis.

Die Wissensvermittlung erfolgt durch erfahrene Coaches mit unterschiedlichen beruflichen Schwerpunkten. So wird vielfältiges und praxisnahes Wissen vermittelt. Unterschiedliche Coachingprofile und Lebensläufe werden aufgezeigt.

Die langjährige Erfahrung, aus der beruflichen Praxis im Business Coaching und aus der Vermittlung dieser Inhalte, fließen genauso in die Ausbildungsinhalte, wie auch neueste wissenschaftliche Erkenntnisse. Neben dem Inhalt sind auch die Abschlüsse/ Zertifizierungen auf den Einsatz in der Praxis ausgerichtet. (Mehr Informationen zu den Abschlüssen folgen weiter unten auf der Seite.)

Dr. Thomas Koditek hat langjährige Erfahrung als Coach in Dax notierten Unternehmen.

Susann Lehmkuhls Schwerpunkt als Coach bezieht sich auf die Begleitung und Entwicklung von Fach- und Führungskräften, Teams und Organisationen.

Aufbau und Ablauf der Ausbildung 

Wählen Sie nach Ihrer persönlichen Zielsetzung

Die fünf thematischen Schwerpunkte bilden das (theoriegeleitete) Gerüst für die zehn Ausbildungseinheiten (C1–C10), die in 160 Ausbildungs- und 44 Übungsstunden (Lerngruppen) vermittelt werden.

  • Systemisches Coaching und Prozessberatung (Luhmann, Willke u.a.)
  • Systemische- Team- und Organisationsentwicklung (Varga von Kibed u.a.)
  • Empirische Hirnforschung (Eagleman, Keysers u.a.)
  • Das U-Modell als Verlaufsmodell für das Coaching (MIT/Scharmer u.a.)
  • Selbst-Bewusstheit, -Reflexivität, -Wirksamkeit als Coach (Corssen u.a.)

Die 10 Module der Ausbildung gliedern sich in eine Grundausbildung bestehend aus 7 Modulen und in 3 Aufbaumodule, die einer Vertiefung dienen.

„Die Wissenschaft gibt Antworten auf die Frage nach den Möglichkeiten der Entwicklung unserer geistigen, emotionalen, intuitiven und damit seelischen Potentiale, die uns u. a. zu überzeugenden Führungskräften und interessanten (Gesprächs-) Partnern machen.“

Dr. Thomas Koditek

Leiter des Instituts Organisation und Management

Grundmodule

Die Grundausbildung ist ideal für berufserfahrene Führungskräfte und künftige Führungskräfte mit Praxiserfahrung und setzt sich aus den folgenden 7 Modulen zusammen:

=

C1: Grundlagen des Coaching

Modelle, Basisvariablen und Erfolgsfaktoren des Coaching + Auftrag- und Vertragsgestaltung + Aufbau einer Beraterbeziehung: 1. Fallbesprechung

=

C2: Systemisches Coaching

Systemische Diagnose und -Interventionen + Systemische Simulationsverfahren im Coaching + Das U-Modell als Grundlage des Coaching + Einzelcoaching: 2. Fallbesprechung

=

C3: Meine Rolle als Coach

Haltung und Persönlichkeit des Coach + Selbstbewusstheit, Selbstreflexivität; Selbstwirksamkeit als Coach + Ergebnisse der empirischen Hirnforschung + Einzelcoaching: 3. Fallbesprechung

=

C4: Die Organisation

Organisationssoziologische und -psychologische Grundlagen + Team- und Organisationsentwicklung + Teamcoaching: 4. Fallbesprechung

=

C5: Qualitätssicherung

Coaching als Beitrag zum Qualitätsmanagement + Evaluation des Coachingprozesses + Coaching als Teil der Personalentwicklung

=

C6: Das Coachingkonzept

Zusammenfassung der Ausbildungsinhalte + Live-Coaching mit Externen + Prüfungsvorbereitung

=

C7: Abschluss und Zertifikatsprüfung

Vorbereitung der Abschlussarbeit + Vorstellung eines Falles und Bewertung

Aufbaumodule

Die Module C8–C10 vertiefen Themen, die in den vorangegangen Modulen nicht umfassend behandelt werden können. Mit der Gesamtstundenzahl von 10 Modulen ist die Aufnahme in einen Coachingverband möglich. Die Coaching-Aufbaukurse können auch einzeln gebucht werden.

A

C8: Gesundheit und Resilienz

  • Achtsame Konversation und emotionale Intelligenz
  • Anleitung zum Selbst-Coaching und zur Selbst-Überwindung
  • Umgang mit Stress und psychischen Belastungssituationen
  • Denk- und Verhaltensmuster auf verändertem Niveau reflektieren
  • Persönliche Ziele definieren und erreichen
A

C9: Führung und Coaching

  • Rolle als Führungskraft: Führungsmodus versus Coachingmodus
  • Coachinginstrumente der Führung
  • Unterschiede zu externem Coaching
  • Praktische Fallarbeit und Anwendung
  • Coachingprozess: Strukturierte Gesprächsabläufe üben
  • Transfer in den eigenen Führungsalltag
A

C10: Team-Coaching

  • High Performance Team
  • Unternehmenskultur und Organisation kollektiver Intelligenz
  • Persönlicher Stil, individuelle Performance
  • Teamdiagnose aufgrund der Identifikation auch der unbewussten Matrix von Teamkonflikten

Abschlüsse 

Anerkannt und praxisrelevant

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung in 7 Modulen erhalten Sie ein Zertifikat zum Systemischen Business Coach. Die praktische Prüfung findet nach intensiver Vorbereitung in Modul 7 statt. Die Abgabe der Abschlussarbeit erfolgt nach individueller Absprache. 
Nach erfolgreichem Abschluss von 10 Modulen, also inkl. der 3 Aufbaumodule, erhalten Sie den Abschluss zum zertifizierten Systemischen Master Business Coach mit Zertifizierung der European Coaching Association.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit eine Zertifizierung zum Sachverständigen für Coaching des TÜV Austria nach DIN EN ISO 17024 zu erwerben.

Welcher Abschluss eignet sich wofür?

 

Absolvent*innen der Coaching-Ausbildung sind für Zertifizierungen der European Coaching Association (ECA) und der Personenzertifizierung gemäß DIN EN ISO 17024 qualifiziert.

Die ECA Zertifizierung des Instituts Organisation und Management als Lehrinstitut garantiert höchste professionelle Standards. Der erfolgreiche Abschluss der Coaching Ausbildung ermöglicht unseren Absolvent*innen eine kostenfreie Aufnahme in den 1994 gegründeten, ältesten Coaching Verbands Deutschlands.

Durch einen unserer Kooperationspartner (Tübinger Akademie für Geschäftserfolg) besteht darüber hinaus die Gelegenheit, eine weitere Zertifizierung zu erwerben. Die DIN ISO 29990 legt einen Qualitätsstandard für die Aus- und Weiterbildung fest. Das Zertifikat des TÜV Austria zum Sachverständigen für Coaching (DIN EN ISO 17024) kann nach abgeschlossener Ausbildung erworben werden und unterstützt Coaches bei der Abgrenzung am Markt und stellt eine weltweit bekannte und anerkannte Qualifizierung dar.
Dies ist besonders für selbstständige Unternehmensberater*innen sowie Coaches zukunftsweisend.

Anmeldung 

Wir freuen uns auf Sie

Zulassungsvoraussetzungen: 

BA-, Hochschul- oder Universitätsabschluss, äquivalent mehrjährige Berufserfahrung.

Bewerbung:

Bitte bewerben Sie sich mit Ihrer Berufsbiographie, einer Kopie Ihres Bildungsabschlusses und einem kurzen Statement zur Motivation, Coach zu werden per E-Mail an iom@ina-fu.org.

Preis:

Der Preise je Kurseinheit beläuft sich auf €685,- (C1-C10). Eine Bezahlung in zehn Raten ist möglich. Bei Buchung aller 10 Module sind Rabatte möglich. Sprechen Sie uns gerne an. 

So erreichen Sie uns

Sie haben allgemeine Fragen oder Anregungen?

Dann kontaktieren Sie uns unter der angegebenen Nummer oder per E-Mail.

Gerne können Sie auch mit unserer Ausbildungsleitung oder Dozent*innen direkt Kontakt aufnehmen. Alle Informationen dazu finden Sie unter dem Reiter ,Kontakt' untenstehend.

info@iom-coaching.de

+49 30 12 08 82 32

Judith Wartenburger

Institut Organisation und Management
Internationale Akademie Berlin gGmbH (INA)
Nassauische Str. 5
10717 Berlin